Seiteninhalt
28.09.2018

Einladung zum Gespräch

Oberbürgermeister Andreas Starke hat die Vertreter der Bürgerinitiative „Für den Hauptsmoorwald“ zu einem nochmaligen Gespräch ins Bamberger Rathaus eingeladen

Nach dem Beschluss zum Ratsentscheid, der mit überwältigender Mehrheit gefasst worden ist, will der Oberbürgermeister einen Kompromiss ausloten. Die Tatsache, dass der Polizeistandort an der Armeestraße aufgegeben worden ist, hat ein Hauptanliegen der Bürgerinitiative erfüllt: „Jetzt kann der Hauptsmoorwald so wie bisher als Naherholungsgebiet von der gesamten Bevölkerung genutzt werden“, stellte Starke fest. Das „Muna“-Gelände war bislang von der Öffentlichkeit wegen der militärischen Nutzung nicht zu betreten, so dass nun die Chance zur Entwicklung gegeben ist. Man sollte aufeinander zugehen und „Brücken bauen statt Gräben zu vertiefen“, so der OB.