Seiteninhalt
26.02.2019

Honigvielfalt auf dem Maxplatz

Traditionsmarkt am Faschingsdienstag, 5. März, von 7 bis 12 Uhr

Rettet die Bienen – esst Honig! Der Honigmarkt auf dem Maxplatz gehört zum Faschingsdienstag in Bamberg wie der große Faschingsumzug. Am 5. März bieten Imker aus dem Raum Bamberg von 7 bis 12 Uhr hier wieder ihre süßen Naturerzeugnisse an. Unübertroffen ist wie immer die Sortenvielfalt: Neben Klassikern wie Waldhonig oder Lindenhonig gibt es von cremig-weiß bis flüssig-dunkel für alle Geschmäcker eine Spezialität mit ganz eigenem Charakter. Welchen Honig man am liebsten mag, probiert man am besten selbst aus. Nach einer kleinen Verkostung kann man fertig gefüllte Gläser kaufen oder sich die passende Menge in mitgebrachte Behälter abfüllen lassen.

Auf dem Bamberger Honigmarkt findet man außerdem weitere Produkte wie Honig-Wein, Eierlikör mit Honig, Honig-Senf oder auch Honig-Seife. Wer die ganze Vielfalt dieses einzigartigen Naturerzeugnisses kennenlernen will, sollte sich den Faschingsdienstag also dick im Kalender anstreichen.

Den Bamberger Honigmarkt gibt es nachweislich seit 1873, vermutlich ist der Brauch jedoch weit älter. Nur in den Kriegs- und Nachkriegsjahren des 20. Jahrhunderts fand kein Honigmarkt statt.