Seiteninhalt

»Bambecher statt Wegwerfbecher«

Ab sofort hat Bamberg ein Mehrwegsystem für Getränkebecher to go. „Wir, das Projektteam Team aus Mitglieder der Bamberger Grünen und des Vereins CHANGE-Chancen.Nachhaltig.Gestalten haben viel Zeit in die Vorbereitung gesteckt und sind nun sehr glücklich, dass wir mit so vielen Gastronomien einen guten Start hinlegen können“, so Andreas Eichenseher von der Initiative Bambecher. Rund 30 Standorte bieten künftig den schicken, verschließbaren Mehrwegbecher an. Gegen eine einmalige Nutzungsgebühr von 4 Euro kann der Becher erworben und bei jeder teilnehmenden Gastronomie wieder gegen eine Pfandmarke getauscht werden. Durch das Mehrwegsystem soll viel Einwegmüll in Bamberg vermieden werden. Zwei bis drei Millionen Becher, schätzt die Initiative, werden jährlich in Bamberg weggeworfen – meist nicht recyclebar.

Kleine Cafés und große Bäckereien haben sich hier unter dem Dach eines gemeinsamen Systems versammelt, das ist ein gutes Zeichen für unsere Stadt. Deshalb wird dieses Projekt auch durch das Umweltamt der Stadt Bamberg unterstützt. Vor allem ist ein gemeinschaftliches Mehrwegsystem weitaus effektiver, nachhaltiger und sinnvoller als dutzende kleine Systeme.“ Die langfristige Koordination wird vom Stadtmarketing Bamberg übernommen. „Gastronomien, aber auch Hotels, die teilnehmen möchten, können sich an uns wenden“, ergänzt Klaus Stieringer, Geschäftsführer des Stadtmarketing Bamberg.

Alle teilnehmenden Gastronomiebetriebe und Cafés sowie weitere Informationen findet man auf www.bambecher.de.