Seiteninhalt

Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Bildung ist ein wesentlicher Bestandteil der gesellschaftlichen Integration Neuzugewanderter, wobei das Erlernen der deutschen Sprache hierbei ein wichtiger Grundbaustein ist. Die Bildungskoordinatoren unterstützen in der Stadt Bamberg die Integration durch Bildung von Neuzugewanderten. Konkrete Aufgabenfelder der Bildungskoordinatoren sind:

  • Angebotstransparenz herstellen, um Zugänge zu ermöglichen und Übergänge zu gestalten.
  • Bildungsbedarfe identifizieren, um bedarfsgerechte Angebote zu initiieren.
  • Vernetzung der regionalen Bildungsanbieter, um Angebote aufeinander abzustimmen und Angebotsdopplungen zu vermeiden.
  • Vernetzung mit überregionalen Behörden.

Ziel ist es, einen möglichst schnellen Zugang zum Bildungssystem und zu begleitenden Förderangeboten zu ermöglichen. Dabei wird die Integration durch Bildung als ein lebenslang andauernder Prozess vom Kindergarten über Schule und Beruf verstanden. Dabei werden neben den formalen und non-formalen Angeboten immer auch die informellen Lerngelegenheiten berücksichtigt.
Bei der kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte handelt es sich um ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Themen und Projekte