Seiteninhalt
30.07.2019

Friedhofs-Infrastruktur weiter verbessert

Am Friedhof Gaustadt wurden neue Container-WC errichtet, weitere Maßnahmen folgen

„Ein gutes Zusammenwirken von Bürgerverein und städtischen Ämtern“ bescheinigte Oberbürgermeister Andreas Starke jetzt bei einem kleinen Ortstermin am Gaustadter Friedhof. Anlass für dieses Lob war die Errichtung von insgesamt drei neuen öffentlichen Container-WC-Anlagen, je eines für Herren, Damen sowie ein barrierefreies WC.

Die neue WC-Anlage befindet sich im oberen Friedhofsbereich in der Nähe der Urnengrabanlage und verbessert damit die Infrastruktur erheblich. Stadträtin Daniela Reinfelder hatte einen entsprechenden Antrag für die Schaffung einer neuen Anlage gestellt, da die bestehenden Toilettenanlagen auf dem Friedhof hinter der Aussegnungshalle nicht behindertengerecht sind. Für 2019 wurden nun vom städtischen Immobilienmanagement entsprechende Haushaltsmittel beantragt und vom Stadtrat auch bereitgestellt.

Unter Federführung des Immobilienmanagements wurden die Container kürzlich aufgestellt, das Garten- und Friedhofsamt kümmert sich um die Gestaltung des Umfeldes. So wurden Pflasterarbeiten ausgeführt, das Geländeniveau der bestehenden Fläche angeglichen und mit Oberboden versehen, der nun angesät wurde. Im Herbst soll dann die Anlage zusätzlich mit einer Hecke eingefriedet und pflanzlich aufgewertet werden.

Für Bürgermeister Dr. Christian Lange als zuständiger Referent des Garten- und Friedhofsamtes ist dies ein weiterer Baustein zur stetigen Verbesserung der Infrastruktur auf den drei Bamberger Friedhöfen. „Friedhöfe sind Orte der Erinnerungskultur und die Menschen sollen sich dort gut aufhalten können“, so Lange. Und dazu gehöre eben auch die Verfügbarkeit einer für alle gut zugänglichen Toilettenanlage.

Ab Herbst sind weitere Maßnahmen im Friedhof Gaustadt geplant. Auf Initiative des Bürgervereins Gaustadt werden im Bereich des oberen Friedhofseinganges Einkaufswägen, wie sie auch auf dem Hauptfriedhof zu finden, sind zur Verfügung stellen. Gleichzeitig wird der Umgriff der Abfallmulden optisch ansprechender gestaltet werden. Die notwendigen Schlosserarbeiten werden von einem Mitarbeiter des Friedhofes durchgeführt und führen bei niedrigen Kosten zu einer weiteren Aufwertung des Friedhofes.