Seiteninhalt

Förderrichtlinie ASYL

Förderrichtlinie ASYL (01.01.2016 - 31.12.2016)

Die Stadt Bamberg hat sich im Rahmen der Richtlinie zur Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen für die Durchführung des Projektes "Vielfalt lernen - Kindern helfen - Kitas unterstützen" beworben. Der Freistaat Bayern hat für die 7 Teilprojekte für den Maßnahmezeitraum vom 01.09.2016 bis 31.12.2016 insgesamt 41.925,33 € an Fördergeldern bewilligt.

Im Folgenden werden die Teilprojekte kurz skizziert:

Teilprojekte

  1. Projekt Dolmetscherdienste - Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Bamberg e.V.
    Das Projekt dient als Unterstützung für eine gelingende Inklusion von Flüchtlings- bzw. Asylbewerberkindern in den Kindertageseinichtungen; die Teams der Einrichtungen, die Kinder solcher Herkunft betreuen sollen durch die Koordination, Organisation und schließlich die Übersetzungsunterstützung gestärkt werden. Die Einrichtungen können je nach Bedarf bei der Koordinierungsstelle die Dolmetscher anfordern. Die Koordinierungsstelle sucht dann entsprechend den Dolmetscher mit der benötigten Sprache aus und stellt den Kontakt zwischen Dolmetscher und Einrichtung her.
     
  2. Materialbox - Stadt Bamberg, Stadtjugendamt
    Beschaffung von Materialboxen zur Sprachförderung sowie des interkulturellen Verständnisses in Kindertageseinrichtungen di Kinder aus Asylbewerber- bzw. Flüchtlingsfamilien betreuen. Die Box umfasst Bücher, Spiele sowie CD für die unterschiedlichen Altersgruppen, viele Materialien davon auch mehrsprachig.
     
  3. Fachliche Beratung und Begleitung des pädagogischen Personals - Caritasverband f.d. Stadt Bamberg e.V.
    Fachliche Beratung und Begleitung des pädagogischen Personals in Kindertageseinrichtungen, das mit der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- Flüchtlingskindern betraut ist oder werden soll.
     
  4. Aus Fremden werden Freunde - Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim e.V.
    In der KiTa Friedrich Oberlin erfolgt eine intensive Förderung der Kinder im Bereich der Sprachförderung, Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten mit mehrsprachigen und nonverbalen und visuellen Methoden. Maßnahmen zur Förderung der Integration der Kinder in die Kita und die Gruppe.
     
  5. Wir lachen in allen Sprachen gleich - Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim e.V.
    Intensive Förderung der Kinder in der KiTa Jean Paul im Bereich der Sprachförderung, Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten mit mehrsprachigen und nonverbalen und visuellen Methoden. Maßnahmen zur Förderung der Integration der Kinder in die Kita und die Gruppe.
     
  6. Aus Fremden werden Freunde - Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim e.V.
    Intensive Förderung der Kinder im Luise Scheppler Kinderhort im Bereich der Sprachförderung, Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten mit mehrsprachigen und nonverbalen und visuellen Methoden. Maßnahmen zur Förderung der Integration der Kinder in den Hort und die Gruppe.
     
  7. Begleitung- und Sprachförderung von Asylbewerberkindern - Kath. Kirchenstiftung Maria Hilf
    Individuelle Förderung von Asylbewerberkindern hinsichtlich des Spracherwerbes in Kleingruppen, intensive Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten, Integration in den Kindergarten und die Gruppe und Eingliederung in die Gemeinschaft und Kultur. Es soll Sicherheit, Zugehörigkeit und Struktur im Alltag vermittelt werden.

 

Förderrichtlinie ASYL (01.01.2017 - 31.12.2017)

Zum 01.01.2017 wurde die Richtlinie zur Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen neu aufgelegt. Aufgrund der doch erheblich reduzierten Fördermittel konnte für den neuen Förderzeitraum unter dem Titel: "Bamberg's KiTas stärken" nur ein Projekt gemeldet werden:

Bamberg's KiTas stärken - Caritasverband für die Stadt Bamberg e.V.
Unterstützung von Kindertageseinrichtungen mit Kindern aus Asylbewerber- und Flüchtlingsfamilien

Inhalte

  • Stärkung und Sensibilisierung des Personals in ihren Kompetenzen für eine gelingende Zusammenarbeit mit Flüchtlingsfamilien
  • Beratung des Personals hinsichtlich der Aufnahme von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in der Einrichtung
  • Beratung hinsichtlich der Rechtlichen Grundlagen zum Aufenthalt und der Unterbringung von Asylbewerber- und Flüchtlingsfamilien
  • Unterstützung des Personals bei der Durchführung von Elternangeboten für Flüchtlingsfamilien
  • Entwicklung mehrsprachiger Materialien zur Unterstützung der Kommunikation mit Flüchtlingseltern (z.B. Abläufe in der KiTa, Elternbriefe)
  • Aufbereitung kulturspezifischer Themen (z.B. Feste, Bräuche) für alle Eltern zur Unterstützung gelingender Integration
  • Hilfestellungen bei der Auswahl und dem Einsatz von spezifischen Lern- und Spielmaterialien für Flüchtlingskinder im pädagogischen Alltag
  • Fallspezifische Begleitung des Personals in der professionellen Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrungen und traumatischen Erlebnissen
  • Unterstützung bei der Schaffung von Kooperationsstrukturen und Netzwerken für Familien mit massiven Hilfebedarf

Ziele

  • Stärkung der Kompetenzen des pädagogischen Personals hinsichtlich der Besonderheiten in der Arbeit mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung
  • Unterstützung des pädagogischen Personals hinsichtlich der pädagogischen Arbeit mit Asylbewerber- und Flüchtlingskindern im Gruppenalltag
  • Unterstützung einer gelingenden Kommunikation zwischen Flüchtlingseltern und Einrichtungen
  • Unterstützung der Integration von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern

Förderrichtlinie ASYL (01.01.2018 - 31.12.2018)

Zum 01.01.2018 wurde die Richtlinie zur Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen neu aufgelegt. Aufgrund der doch erheblich reduzierten Fördermittel konnte für den neuen Förderzeitraum unter dem Titel: "Integration geflühteter Kinder" nur ein Projekt gemeldet werden:

Unterstützung der Integration geflüchteter Kinder und Familien in Bamberger Kindertagesstätten

Inhalte

  • Unterstützung bei der Aufnahme von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in KiTas

  • Beratung bei Fragestellungen zum Aufenthaltsstatus von Flüchtlingsfamilien, sowie Asyl- und Migrationsrechtlicher zusammenhänge

  • Unterstützung des Personals bei der Zusammenarbeit mit den Elternbeiräten hinsichtlich der Betreuung und Integration von Flüchtlingskindern und deren Eltern in der Einrichtung

  • Recherche und Aufbereitung mehrsprachiger Materialien, die den pädagogischen Alltag in der KiTa unterstützen

  • Information über spezifischen Lern- und Spielmaterialien für Flüchtlingskinder im Gruppenalltag

  • Angebot von fallspezifischer Beratung des Personals von Kindertagesstätten in der professionellen Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrungen

  • Unterstützung bei der Vermittlung von Förderangeboten für Flüchtlingskinder mit besonderem Hilfebedarf

  • Unterstützung bei der Vermittlung von Dolmetschern für Elterngespräche oder Informationsveranstaltungen für Eltern in der KiTa

  • Durchführung und Koordination einer Arbeitsgruppe für pädagogische Mitarbeiter verschiedener Kitas mit regelmäßigen Treffen zur
    • Erstellung KiTa interner mehrsprachiger Materialien zur Unterstützung der Kommunikation mit Flüchtlingseltern (z.B. Elternbriefe, Formulare, Informationen)
    • Aufbereitung kulturspezifischer Themen (z.B. Feste, Bräuche) für alle Eltern zur Unterstützung gelingender Integration
    • Vernetzung und zum Austausch der KiTas, die Flüchtlingskinder betreuen

Ziele

  • Unterstützung der Integration von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern

  • Stärkung der Kompetenzen des pädagogischen Personals hinsichtlich der Besonderheiten in der Arbeit mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung

  • Unterstützung einer gelingenden Kommunikation zwischen Flüchtlingseltern und Einrichtungen

  • Sensibilisierung der Elternschaft für die Aufnahme und Möglichkeiten der Integration von Asylbewerber- oder Flüchtlingskindern in der KiTa

  • Unterstützung des Austausches und der Vernetzung von Einrichtungen, die Kinder mit Fluchterfahrungen betreuen

Gefördert durch:
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration