Seiteninhalt

Wohnflächen

Im Rahmen der langfristigen Entwicklungsplanung spielt die Nutzungsart Wohnen eine herausragende Rolle für die Stadt Bamberg. Die Neuausweisung von Wohnbauflächen stößt jedoch zunehmend an ihre Grenzen, die durch die naturräumliche und klimatische Situation sowie die umgebenden Wälder und durch die Flächenbedürfnisse der Landwirtschaft bzw. Erwerbsgärtnerei bestimmt sind.

In Bamberg wird daher neben vereinzelten Neuausweisungen fortlaufend intensiv eine Innenentwicklung und Nachverdichtung in geeigneten innerstädtischen Bereichen angestrebt. Für eine aktive Wohnflächenentwicklung sprechen insb. der allgemein angespannte Wohnungsmarkt sowie die im Bamberger Raum zu verzeichnenden Suburbanisierungstendenzen, die zur Zersiedlung der stadtnahen Landschafts- und Erholungsräume und zu verschärften Verkehrsproblemen führen. Im Rahmen des Wohnbaulandmodells wurden in letzter Zeit auch Wohnbauflächen entwickelt, die dazu beitragen sollen, den Abwanderungen ins Umland entgegenzuwirken.

Zuletzt 2016 wurde der ‚Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030‘ aktualisiert und fortlaufend durch weitere Analysen wie bspw. ‚Bedarf und Verfügbarkeit von Sozialwohnungen in Bamberg‘ (2017) ergänzt.