Seiteninhalt
15.05.2018

Eröffnung des neuen Fußgängertores der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken und des angrenzenden Geh- und Radweges

Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz und Oberbürgermeister Andreas Starke eröffneten am Dienstag, 15.05.2018, das neu geschaffene Fußgängertor der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken (AEO) und den angrenzenden Geh- und Radweg entlang der Pödeldorfer Straße.

Die Regierung von Oberfranken ist als Betreiber der AEO im ständigen engen Kontakt mit der Bamberger Bevölkerung. Zur Entlastung der Anwohner konnte deren Wunsch nach Schaffung eines separaten Fußgängereingangs sowie eines Geh- und Radweges entlang der Pödeldorfer Straße, gemeinsam mit der Stadt Bamberg und dem Staatlichen Bauamt Bamberg, nun entsprochen werden. Die veranschlagten Gesamtkosten für den Geh- und Radweg betrugen rund 626.000 Euro, von denen sich der Freistaat Bayern als Anlieger mit 180.000 Euro sowie im Rahmen der Städtebauförderung mit einem Zuwendungsbetrag in Höhe von 357.100 Euro beteiligt hatte. Der bewilligte Zuwendungsbetrag im Rahmen der Städtebauförderung bedeutet einen Fördersatz von rund 80 Prozent. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt. Insgesamt übernahm der Freistaat Bayern 86 Prozent der Gesamtkosten des Geh- und Radweges.

Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz: "Die Leitung der AEO evaluiert ständig die Situation vor Ort und optimiert in gemeinsamen Gesprächen mit der Stadt Bamberg, den in der Einrichtung tätigen Behörden und ehrenamtlichen Helfern sowie der Bamberger Bevölkerung die Einrichtung bei Bedarf."

Weitere wertvolle Anregungen aus der Bamberger Bevölkerung zu deren Entlastung, wie z.B. das AEO-Shuttle zwischen der Einrichtung und der Innenstadt bzw. dem Klinikum sowie WLAN Hotspots in der AEO, konnten seitens der Regierung von Oberfranken bereits umgesetzt werden.

Regierung von Oberfranken

Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth

E-Mail: presse@reg-ofr.bayern.de

Internet: www.reg-ofr.de