Seiteninhalt

GeoKAT

Die Stadt Bamberg betreibt große Anstrengungen, um ihre Bürgerinnen und Bürger vor Auswirkungen von Katastrophen, wie Unwetter, Hochwasser und Waldbränden zu schützen. Für die Katastrophenbewältigung sind unter Umständen das Know-How und die Ausstattung von privaten Institutionen und Firmen erforderlich.

Die bayerischen Katastrophenschutzbehörden erstellen dazu Katastrophenschutzpläne und bauen derzeit unter dem Namen GeoKAT (Geographisches Katastrophenschutzinformationssystem) eine gemeinsame Datenbank auf, die die Erreichbarkeitsdaten von Firmen enthalten soll, die über Fähigkeiten und Ressourcen verfügen, die bei Katastropheneinsätzen unter Umständen benötigt werden. Die hierfür erforderlichen Daten werden mit Hilfe von unten stehenden Erhebungsbögen abgefragt. Die Aufnahme in die Datenbank ist kostenfrei und völlig unverbindlich und die Firmen oder Institutionen gehen damit keinerlei Verpflichtungen ein.“