Seiteninhalt

Mobilfunksendeanlagen in Bamberg

Mobilfunksendeanlagen bedürfen zwar keiner immissionsschutzrechtlichen Genehmigung, unter bestimmten Voraussetzungen ist jedoch eine baurechtliche Genehmigung oder eine denkmalschutzrechtliche Erlaubnis durch die Stadt Bamberg erforderlich. Mobilfunkbetreiber müssen darüber hinaus für jeden Standort, auch bei wesentlichen Änderungen von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (https://www.bundesnetzagentur.de/) eine Standortbescheinigung ausstellen lassen. In dieser werden unter Berücksichtigung der Grenzwerte, die in der 26. Bundesimmissionsschutzverordnung (26. BImSchV) festgelegt sind, die Sicherheitsabstände für Anlagen bestimmt.

Die Standortbescheinigung ist Voraussetzung für den Betrieb einer Sendeanlage und muss zwei Wochen vor Inbetriebnahme der Stadt Bamberg vorgelegt werden. Sie ist bindender Bestandteil für die Betriebsgenehmigung einer Sendeanlage. Bei jeder Änderung verliert die Standortbescheinigung ihre Gültigkeit und ist vom Betreiber neu zu beantragen.

Standorte der Mobilfunkanlagen im Stadtgebiet Bamberg:

Adressliste »