Seiteninhalt
26.03.2019

Große Resonanz auf die CO2-Fasten Challenge der Metropolregion

Rekordzahlen schon in der ersten Woche

Die diesjährige CO2-Fastenaktion des Initiativkreises der Klimaschutzmanagerinnen und -manager der Metropolregion Nürnberg hat bereits kurz nach dem Start etliche Rekorde gebrochen. So gab es bereits nach zehn Tagen mehr als 28.000 Seitenaufrufe des Blogs und damit mehr als bei der gesamten CO2-Fasten Aktion im Vorjahr. Auch die Follower- Zahlen sowie die Kommentar- und Social-Media-Aktivitäten erhöhten sich deutlich im Vergleich zu den beiden Vorjahren.

40 Herausforderungen zum CO2-Sparen im Alltag

Die erhöhte Resonanz ist auch auf das neue Konzept zurückzuführen: Seit Aschermittwoch werden auf dem Blog www.co2fasten.wordpress.com täglich Tages-Challenges zum CO2- Sparen vorgestellt, die zeigen, wie jeder Einzelne einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Teilnehmende können sich eine Checkliste herunterladen und abhaken, welche der 40 Herausforderungen sie an den 40 Fastentagen angenommen und gemeistert haben. Begleitet wurde der Auftakt der CO2-Fasten Challenge von einem großen medialen Interesse in Printmedien, Funk und Fernsehen.

Teilnehmer von Schwabach bis Shanghai versuchen sich an CO2-Challenges

So vielfältig wie der Teilnehmerkreis, der von Schwabach bis Shanghai reicht, sind die täglich gestellten Klimaschutz-Challenges: Aus den Bereichen Mobilität, Energiesparen im Haushalt, Ernährung, Artenvielfalt und Ressourcenschonung werden ganz unterschiedliche Aufgaben gestellt: Ob nun das Fahrrad fit für den Frühling gemacht werden, die Heizung um ein Grad niedriger eingestellt, klimafreundlich gegessen oder ein kaputtes Kleidungsstück geflickt werden soll, für alle Teilnehmenden sind passende Challenges dabei. Die Aufgaben sind nicht schwierig und sollen anregen, verschiedene Klimaschutz-Handlungsmöglichkeiten einfach mal auszutesten, um dann hoffentlich die eine oder andere Maßnahme in den täglichen Alltag zu integrieren.

Jetzt noch mitmachen, CO2sparen und gewinnen

Alle Interessierte können bis zum 20. April jederzeit noch einsteigen. Wer seine ausgefüllte Checkliste anschließend einsendet, kann eines von zehn Klimaschutz-Überraschungspaketen gewinnen. Die Gewinnchance ist unabhängig davon, wie viele Challenges geschafft wurden. Die Tages-Challenges können auch nachgeholt oder mit einer anderen Herausforderung kombiniert werden. So haben auch Späteinsteiger noch die Chance, eines der zehn Klimaschutz-Überraschungspakete zu gewinnen.

#co2challenge

Unter dem Hashtag #co2challenge kann die Aktion in den sozialen Medien verfolgt werden, und die Teilnehmer können weitere Mitstreiter aus ihrem Bekannten- oder Freundeskreis zur Teilnahme motivieren.

Die Initiatoren

Die CO2-Fasten Challenge ist ein Klimaschutzprojekt des Initiativkreises der Klimaschutzmanagerinnen und -manager in der Europäischen Metropolregion Nürnberg, der dem Forum Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung angegliedert ist. Im Initiativkreis sind 25 Kommunen und Landkreise sowie eine Arbeitsgemeinschaft und kirchliche Umwelt- bzw. Klimaschutzbeauftragte vertreten.

Ansprechpartner*Innen: