Seiteninhalt
23.05.2018

Jugendorchester Bamberg zu Gast in Esztergom

Begegnung und gemeinsames Musizieren

Das Jugendorchester Bamberg ist in Begleitung von sechs Lehrkräften und zwei Betreuern am Pfingstmontag zu einem einwöchigen Aufenthalt in der ungarischen Partnerstadt Esztergom eingetroffen. Neben verschiedenen Besichtigungen und Ausflügen – darunter auch ins 50 Kilometer entfernte Budapest - steht das gemeinsame Musizieren mit Lehrkräften und Schülern der Musikschule Esztergom auf dem Programm.

Am Dienstag wurde die 38-köpfige Gruppe zunächst nach einer Führung im Burgmuseum von Vizebürgermeister László Bánhidy offiziell im Rathaus empfangen. In den nächsten Tagen erwarten die Musikerinnen und Musiker viele weitere interessante Begegnungen und Ausflüge. Höhepunkt der Reise wird das Konzert in der Sankt-Adalbert-Kathedrale, der größten Kirche Ungarns, am kommenden Samstagabend sein. Gespielt werden die Orchestersuite „Holbergiana“ von Niels W. Gade sowie die „Paukenmesse für Soli Chor und Orchester“ von Joseph Haydn. Eigens zum Konzert werden auch Wolfgang Metzner, dritter Bürgermeister der Stadt Bamberg, und Brigitte Riegelbauer, stellvertretende Leiterin des Bürgermeisteramtes anreisen.

In der Vergangenheit war die Musikschule Esztergom an Netzwerkprojekten der Musikschulen der Partnerstädte Bambergs regelmäßig beteiligt. Der Großteil der Kosten wird von der gastgebenden Stadt getragen, weitere Zuschüsse kommen von der Stadt Bamberg, dem Förderverein der städtischen Musikschule und dem Bayerischen Musikrat.