Seiteninhalt
27.05.2014

»Foto Kohler« erhält Barrierefrei-Preis 2014

Vier Mal für die Auszeichnung vorgeschlagen

Bereits zum fünften Mal hat die Stadt Bamberg eine Auszeichnung für das beste Engagement zugunsten eines Bambergs ohne Hindernisse vergeben: Zum Jubiläum des Preises „BArrierefrei – Leben, Einkaufen und Genießen ohne Hindernisse“ fiel die Wahl auf das Geschäft „Foto Kohler“ in der Bamberg Innenstadt, das neben der eigenen Bewerbung gleich vier Mal für den Preis vorgeschlagen wurde.

„Sie haben mit der aufwendigen Umbaumaßnahme und nicht zuletzt mit Ihrem hervorragenden Service sich auf herausragende Weise für Barrierefreiheit eingesetzt und ermöglichen mit Ihren Ideen zur Barrierefreiheit ein eigenständiges Einkaufen für alle Menschen“, lobte Bürgermeister Dr. Christian Lange den Preisträger in seiner Rede am vergangenen Montag. Die Inhaber des Fotogeschäftes, Rudolf und Heinrich Manger, haben durch eine aufwändige Umbaumaßnahme die komplett barrierefreie Gestaltung des Ladens in der Bamberger Fußgängerzone realisiert. Neben dem Eingang, der vorher nur über mehrere Stufen zugänglich war, wurde die gesamte Ladenfläche ebenerdig gestaltet. Als weitere Maßnahmen zur besseren Zugänglichkeit und Kundenzufriedenheit wurde eine extra breite Automatiktür eingebaut. Zudem wird ein extra angefertigtes höhenverstellbares Bildbestellterminal vorgehalten.

Bei der Auswahl der Jury wurde vor allem das Engagement berücksichtigt, das über die gesetzlichen Vorgaben hinaus geht und nicht nur aufgrund wirtschaftlicher Gewinnabsichten erfolgte. Ende April wurde die Auswahl der Jury durch den „alten“ Stadtrat in seiner letzten Sitzung einstimmig bestätigt. Bisherige Preisträger sind das „Gästehaus am Hainpark“, der „Rewe-Markt Rudel“, die „Fahrschule Runnersdrive“ und das Wohnprojekt „Haus Miteinander“.