Seiteninhalt
12.10.2018

Alles tipptopp

Kinderspielplatz an der Weide erneuert

Kinderspielplätze wollen gepflegt sein. Das nimmt sich die Stadt Bamberg zu Herzen und achtet darauf, dass im Rahmen der „Spielplatz-Offensive“ alle Kinderspielplätze zum Spielen einladen. Ein Schmuckstück zum Vorzeigen inmitten des bunten Herbstlaubs ist der Kinderspielplatz an der Weide. Eine Woche dauerten die Arbeiten unter der Leitung des Garten- und Friedhofsamts, bis alles tipptopp war. Vergangenen Mittwoch, 10. Oktober, konnte der Kinderspielplatz eingeweiht werden.

Das Garten- und Friedhofsamt hat die Geräte ersetzt, die in die Jahre gekommen waren. Die Doppelschaukel aus Holz musste weichen. Dafür lädt jetzt eine Vogelnestschaukel zum sanften Gleiten durch die Lüfte ein. Neu ist auch die „Plattform-Hüttenkombination mit Sandspiel-Einrichtung“, so die exakte Bezeichnung laut Hersteller. Die Edelstahlrutsche aus der alten Spiel-Kombination konnte wiederverwendet werden. Dann brachten die Mitarbeiter des Garten- und Friedhofsamtes noch den neuen Spielsand ein und richteten die Einfassungen – und die Runderneuerung des Spielplatzes war perfekt. Dass das Werk gelungen ist, zeigten die Kinder aus der Kindertagesstätte St. Martin bei der Einweihung. Flugs nahmen sie den Spielplatz in ihren Besitz.

Die Sachkosten fürs Herrichten des Kinderspielplatzes belaufen sich auf nahezu 15.000 Euro. Eine Spende über 1.000 Euro steuerte der Bürgerverein Mitte bei. Für insgesamt 112 Spielplätze ist die Stadt Bamberg verantwortlich. „Sie in einem guten Zustand zu halten, ist Ziel unserer ,Spielplatz-Offensive‘“, erklärte Bürgermeister Dr. Christian Lange. Den Spielplatz weihten Pastoralreferent Sebastian König und Pfarrer Walter Neunhoeffer ein.