Seiteninhalt
22.02.2018

Stiftsladen eröffnet Filiale im Herzen der Altstadt

Ab 1. März im „Haus mit der schiefen Tür“ an der Oberen Brücke 2

Die Bürgerspitalstiftung Bamberg bereichert mit der Filiale des Bamberger Stiftsladens ab Donnerstag, 1. März, die Bamberger Innenstadt.

Das ausgesuchte Sortiment in dem besonderen (aufgrund seiner schiefen Tür vielfotografierten) Geschäft an der Oberen Brücke 2 umfasst die hochwertigen Erzeugnisse aus dem Bamberger Stiftsgarten wie zum Beispiel edle Liköre von Weinbergspfirsich und Mirabelle, Brände und den Bamberger Silvaner-Wein vom Südhang der Klosteranlage St. Michael. Außerdem gibt es Schönes und Wohltuendes von Klöstern aus ganz Europa, Tee, Öle und weitere Lebensmittel von regionalen Erzeugern in Bio-Qualität, Kosmetika und Textilwaren zu entdecken.

Der Stiftungsreferent der Stadt Bamberg Bertram Felix erklärt: „Mit dem Stiftsladen in der Innenstadt rundet die Bürgerspitalstiftung das Konzept der Eigenvermarktung ihrer Produkte ab. Unsere Kunden finden hier qualitativ hochwertige Geschenkideen, die es nicht überall gibt, in einzigartiger Auswahl.“

Mit dem Verkauf der Erzeugnisse aus den einstigen Klostergärten hat sich die Bürgerspitalstiftung eine Einnahmequelle erschlossen, die der Instandhaltung und der nachhaltigen Sanierung der Kirche St. Michael und den ehemaligen Klostergebäuden dient. Die finanziellen Mittel aus dem Verkauf der Produkte helfen so auch der Bewahrung des über 1000-jährigen Kulturdenkmals Michaelsberg.

Mit der feierlichen Eröffnung am 1. März können die Kunden das einmalige Ambiente des Bamberger Stiftladens gleich neben dem Alten Rathaus von Montag bis Samstag zwischen 10.00 und 18.00 Uhr erleben.