Seiteninhalt
07.07.2021

"Wir wollen ein gewisses Maß an Normalität erreichen"

Isabella Dietel-Curtis ist Leiterin des Impfzentrums und erklärt, warum die Zweitimpfungen besonders wichtig sind.

Seit dem Start Bamberger Impfzentrums im Dezember 2020 ist Isabella Dietel-Curtis Leiterin der Einrichtung. Die Diplomkauffrau beantwortet im Interview einige Fragen, die momentan die Bambergerinnen und Bamberger beschäftigen.

  1. Ich möchte mich impfen lassen, habe jedoch den Überblick verloren. Gibt es noch Priorisierungen, die ich beachten muss? Nein. Seit dem 2. Juli 2021, 18 Uhr, sind alle Priorisierungen bei der Corona-Schutzimpfung aufgehoben. Jede und jeder Impfwillige kann sich anmelden. Die Reihenfolge bei den Impfungen ist wie folgt geregelt: Zuerst werden noch nicht Geimpften aus den bisherigen Priorisierungsgruppen 2 und 3 Termine zugeteilt. Bei den Impfwilligen aus der bisherigen Priorisierungsgruppe 4 werden die Termine chronologisch nach Anmeldedaten vergeben.
  2. Wo kann ich mich anmelden? Muss ich mich überhaupt noch anmelden? Ja. Die Anmeldung ist über https://impfzentren.bayern/ möglich. Momentan stehen die Chancen sehr gut, dass man schnell einen Termin bekommt. Wer sich beim Hausarzt impfen lassen möchte, macht dort direkt den Termin für die Erst- und Zweitimpfung aus. Die Vorgabe des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit ist es, dass beide Impfungen über dieselbe Stelle erfolgen. Ausnahmen gibt es nur in Einzelfällen, wenn z.B. ein Hausarzt grundsätzlich keine Corona-Impfungen mehr durchführt. Noch ein wichtiger Hinweis: Wenn Sie sich beim Impfzentrum und beim Hausarzt registriert haben, sagen Sie bitte bei derjenigen Stelle ab, bei der Sie nicht geimpft wurden. Dann wird der Platz für Nachrücker frei.
  3. Was muss ich zur Corona-Schutzimpfung mitbringen? Den Impfpass, den Personalausweis und die Dokumentationsunterlagen, die Ihnen bei der Anmeldung elektronisch zugesandt wurden. Wenn Sie diese ausgedruckt mitbringen, geht es zügiger.
  4. Welche Impfstoffe stehen zur Verfügung? Wir impfen mit mRNA-Impfstoffen, sprich BioNTech und Moderna.
  5. Sind die mobilen Teams des Impfzentrums noch unterwegs? Ja. Wir bereiten gerade weitere Impfangebote in den Bamberger Stadtteilen vor. Sobald Termine feststehen, wird das rechtzeitig kommuniziert. Außerdem sind unsere Teams zur Impfung von Genesenen in Altenpflegeeinrichtungen unterwegs. Auch in Asylbewerber-Gemeinschaftsunterkünften, im Ankerzentrum, und in der JVA impfen wir.
  6. Wie erhalte ich den digitalen Impfnachweis? Sie bekommen nach der Zweitimpfung bei uns jeweils einen Ausdruck des digitalen Impfzertifikates für die Erst- wie auch die Zweitimpfung. Diese sind mit QR-Codes versehen, die Sie in die Corona-Warn-App oder die App „CovPass“ hochladen können. Dann haben Sie den Impfnachweis digital auf dem Smartphone. Bewahren Sie jedoch bitte trotzdem die Ausdrucke sorgfältig auf.
  7. Momentan ist zu vernehmen, dass einige Menschen Ihren Zweitimpftermin nicht wahrnehmen. Was sagen Sie dazu? Für einen vollen Impfschutz ist die Zweitimpfung absolut notwendig. Lassen Sie diesen Termin also nicht verstreichen! Bei uns im Impfzentrum Bamberg ist die Absprungrate glücklicherweise überschaubar. Bei den Erstimpfungen liegt sie bei ca. zwei Prozent, bei den Zweitimpfungen bei ca. vier Prozent.
  8. Finden jetzt eigentlich wieder Erstimpfungen statt? Ja. Seit dem 21. Juni 2021 können wir diese wieder anbieten und impfen zwischen 900 und 1.100 Personen am Tag.
  9. Wie ist die Stimmung im Impfzentrum? Gut, wir arbeiten sehr engagiert und effektiv zusammen. Wir sind ein großes, bunt gemischtes Team. Bei uns arbeiten 48 Ärztinnen und Ärzte, 50 Medizinische Fachangestellte, 46 Verwaltungskräfte und 8 Personen beim Sicherheitspersonal. Wir arbeiten sieben Tage in der Woche im Zwei-Schicht-Betrieb. Uns alle vereint von Anfang an ein großes Ziel: Wir wollen impfen und eine Massenimmunisierung auf den Weg bringen. Dadurch können wir wieder ein gewisses Maß an Normalität erreichen. Ich kann den Menschen nur ans Herz legen: Melden Sie sich an und nehmen Sie das Angebot wahr. Ganz aktuell bieten wir zeitlich flexiblen Impfwilligen an, sich auf eine „Hop-On-Liste“ aufnehmen zu lassen. Sie können zu den angegebenen Zeiten direkt bei unserer Hotline anrufen.

Kontakt zum Impfzentrum

Impfwillige Bürger:innen registrieren sich generell online im System über diesen Direktlink BIZ - Bayerisches Impfzentrum (impfzentren.bayern) oder https://impfzentren.bayern/.

Wer in die „Hop-On-Liste“ aufgenommen werden möchte – eine Liste zum „Aufspringen“ bei kurzfristig frei gewordenen Impfterminen –, meldet sich telefonisch montags bis freitags, von 9.30 bis 12.30 Uhr, unter der Rufnummer 0951/9423010.

Der Kontakt ins Impfzentrum ist auch per Mail via kontakt@impfzentrum-bamberg.de möglich.