Seiteninhalt

Bamberg krempelt die #ärmelhoch

Impfbotschafter sagen „ja“ zur Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung in Deutschland ist angelaufen. In der Kampagne „Bamberg krempelt die #ärmelhoch“ bekunden mehrere Impfbotschafter nun öffentlich, warum sie sich dafür entschieden haben, sich impfen zu lassen.

Sie mussten nicht lange überlegen, ob sie mitmachen: Die ersten Impfbotschafter aus Bamberg sind Elke Hirmke, Dr. Cecilia von Studnitz, Rudolf Grafberger, Rudi Koch, Max Reichelt, Dietfried Foesel, Dr. Hans de With und Dr. Karl Braun. Sie alle sind über 80 Jahre alt und gehören damit der Gruppe der Erstpriorisierten an, die sich impfen lassen können. Ebenfalls in Stufe 1 der Reihenfolge, die die Bundesregierung festgelegt hat, befindet sich Pflegepersonal in der ambulanten und stationären Altenpflege. Auch aus dieser Gruppe werden in den nächsten Tagen und Wochen Impfbotschafterinnen und Impfbotschafter zu Wort kommen.

Die Beiträge sind zu finden im Rathaus Journal sowie auf den Social-Media-Kanälen der Stadt Bamberg.

Außerdem können die Bambergerinnen und Bamberger auf Facebook auch selbst ein Zeichen setzen: Für das eigene Profilbild existiert ab sofort ein Rahmen „Bamberg krempelt die #ärmelhoch“. Dazu einfach das eigene Profilbild anklicken, auf „Profilbild aktualisieren“, „Rahmen verwenden“ und bei „Designs suchen“ die Stichworte „Bamberg krempelt die #ärmelhoch“ eingeben. Alternativ funktioniert die Profilbildanpassung über diesen Link: https://bit.ly/2J3dFHa.