Seiteninhalt
23.11.2021

Krippensaison 2021 wird eröffnet

Am Freitag, 26. November, findet um 17 Uhr in der Kirche St. Martin die Eröffnung der diesjährigen „Krippenstadt Bamberg“ statt.

Die Krippentradition geht in Bamberg mehr als 400 Jahre zurück und ist in der Stadt in vielen Kirchen, Museen und Gebäuden bis heute lebendig geblieben. Selbst im Coronajahr 2020 haben vor allem die Krippen in den Kirchen trotz aller Schließungen die weihnachtliche Botschaft verbreiten können. So werden sie auch dieses Jahr mit ihren vielen unterschiedlichen Szenen den großen und kleinen Bewunderern die Weihnachtsgeschichte bildlich nahebringen. Auch die meisten Ausstellungen in den Museen sind heuer – vorausgesetzt die Pandemielage lässt dies zu - wieder zugänglich.

Die Veranstaltung in St. Martin ist nur unter 2G-Plus-Voraussetzungen (Geimpft oder genesen und zusätzlich getestet) und mit FFP2-Maske zugänglich. Kurze Ansprachen von Pfarrer Bambynek und Oberbürgermeister Andreas Starke sowie vom Förderverein St. Martin werden von weihnachtlichem Orgelspiel umrahmt.

Weitere Informationen rund um die Krippenstationen des Jahres 2021 finden sich im Faltblatt des Tourismus & Kongress Services „Krippenstadt 2021/2022“, erhältlich in der Tourist Info, Geyerswörthstraße 5, und auf www.bamberg.info/krippen.